Business Joomla Themes by Justhost Reviews

HIFU Softlifting

 Warum HIFU Facelifting mit Ultraschall?

Die Zeichen der Zeit gehen nicht spurlos an uns vorüber. Manchmal stören Falten, Pigmentveränderungen, Gewebeeinsackungen, Fettansammlungen an unerwünschten Stellen. Dies verändert die optische Ausstrahlung und wirkt auf das Selbstbewusstsein und das Wohlbefinden. In einigen Fällen korrespondiert das biologische Alter nicht mit dem tatsächlichen Alter. Durch Krankheit, psychische Einflüsse oder einfach aufgrund verstärkter Sonneneinstrahlung altert die Haut, vor allem im Gesicht, schneller als es unserem tatsächlichen Alter entspricht. Die Folge sind Falten und sichtbar schlaffere Haut.

Dem können Sie nun ohne klassische Operation und ohne optische Hautverjüngung mit Botox ganz einfach entgegenwirken. Anders als bei invasiven Verfahren oder der Behandlung mit chemischen Mitteln basiert das Prinzip der HIFU Methode auf dem Prinzip Hautschutz und der Aktivierung der eigenen Hautzellen. Sie wirkt dort wo der Alterungsprozess beginnt, in den tieferen Schichten der Haut. Durch hochkonzentrierte Ultraschallwellen werden die Hautzellen aktiviert und zur Neubildung angeregt. Da es sich um eine schmerzfreie und nicht von Risiken begleitete Methode handelt, können Sie darauf vertrauen, dass HIFU für ein jüngeres Aussehen sorgt und sich die bekannten Begleiterscheinungen einer invasiven ästhetischen Behandlung somit ausschließen lassen.

Schenken Sie sich selbst Ihr jugendliches Aussehen und Ihr Wohlbefinden zurück.

 

Face-Lifting ohne OP mit HIFU (hoch intensiv fokussierter Ultraschall)

HIFU ist eine neue innovative Behandlungsmethode zur Faltenbehandlung die nicht-invasiv und daher besonders hautfreundlich ist. Das Behandlungsergebnis hält bis zu einem Jahr. Lässt die Wirkung nach dieser Zeit nach und es zeigen sich neue erste Fältchen, können Sie die Behandlung jederzeit wiederholen und so für ein dauerhaftes Ergebnis sorgen.

 

Die HIFU Methode

Die HIFU Behandlung wird gerne auch als Soft-Lifting bezeichnet. Die tieferen Hautschichten werden normalerweise nur beim Face-Lifting mittels kosmetischer Chirurgie operativ verändert. Im Falle einer HIFU Behandlung wird neben der Mobilisierung eben dieser tieferen Hautschichten auch eine Verbesserung der Hautstruktur erreicht. Mittels kegelförmig gebündeltem Ultraschall wird auf stecknadelkopfgroßen und linienförmig angeordneten Arealen diese Ultraschallenergie fokussiert und auf die jeweilige Behandlungszone gebracht. Bei diesem Vorgang wird die Hautoberfläche nicht beeinträchtigt, da es sich um ein nicht-invasives Verfahren handelt. Die angesteuerten Behandlungspunkte liegen 1,5mm, 3,0mm und 4,5mm unter der Haut. Der entsprechend gewünschte Effekt wirkt in den einzelnen Hautschichten, indem einzelne Punkte in einer Linie gesetzt werden, welche bis auf 70C kurzfristig erhitzt werden. Bei dieser Temperatur ziehen sich die Kollagenfasern zusammen, was eine Straffung der ermüdeten Hautoberfläche zur Folge hat. Dieser auch collagen-shrinking genannte Prozess regt zudem die neue Produktion (Neogenese) von Kollagen und Elastin an, welche die Festigkeit und Elastizität des Bindegewebes ausmacht. So entsteht der gewünschte sanfte Lifting Effekt, der nach 2-4 Monaten vollständig sichtbar ist und eine optische Verbesserung der Hautstruktur erkennen lässt.

 

Für wen kommt die HIFU Methode in Frage?

Die HIFU Methode ist für alle geeignet, die aus gesundheitlichen oder anderen Gründen kein Face-Lifting machen möchten und trotzdem ihre Gesichtskonturen verbessern möchten.

 

Welche Bereiche können behandelt werden?

 Behandlungszonen sind das gesamte Gesicht, wie Krähenfüße, Lachfalten, Lippenfalten, Zornesfalten, hängende Augenbrauen, Schlupflieder, Hängebäckchen, Doppelkinn, Truthahnhälse, Stirnfalten, Dekolleté Falten sowie Bachstraffung und Cellulite Behandlungen.

 

Kontraindikationen

Leider kann nicht jeder diese Behandlung für sich buchen.

Schmerzmittel, Antiallergika, Cortison, Corticoide, blutverdünnende Mittel (z.B. Marcumar), Zytostatika sowie chemotherapeutisch Medikamente führen zu einem negativen Ergebnis, da hier das Zellwachstum gehemmt wird.

Sonnenbäder und Rauchen wirken sich ebenfalls negativ auf das Behandlungsergebnisse aus.

Nicht geeignet ist diese Behandlung für Klienten mit Metallimplantaten, Herzschrittmachern, Blutkrankheiten, Silikonunterspritzungen im Behandlungsbereich.

 

Welche Behandlungsmöglichkeiten werden angeboten?

  • Korrektur des Gesichtsovals
  • Soft-Face-Lifting
  • Lifting der Wangenpartie
  • Faltenreduzierung
  • Augenbrauen-Lifting
  • Lifting von Zornesfalten/Stirnfalten
  • Lifting der Nasolabialfalten
  • Doppelkinnreduktion
  • Halsstraffung
  • Dekolleté Straffung
  • Reduktion von Tränensäcken
  • Hautglättende Post-Liposuktion-Behandlung

 

Wie lange dauert die Behandlung?

Die HIFU Behandlung dauert je nach Auswahl der unterschiedlichen Behandlungszonen zwischen 20 Minuten und 2 Stunden (gesamtes Gesicht, Hals, Dekolleté).

 

Welche Nebenwirkungen Sind bekannt?

In einzelnen Fällen kann es zu leichten Rötungen, Schwellungen, Berührungsempfindlichkeiten, prickeln und blauen Flecken, oder einem Taubheitsgefühl kommen. Grundsätzlich können Sie nach der Behandlung sofort ihrer normalen Tätigkeit nachgehen, eine Einschränkung gibt es nicht. Es entstehen keine Ausfallzeiten. Sollten Nebenwirkungen auftauchen, so halten diese lediglich ein paar Tage an.

 

Gibt es unterschiedliche Behandlungsergebnisse?

Die Behandlungsergebnisse hängen von dem Zustand der jeweils behandelten Zone und vom Stoffwechsel der Klienten ab. In einem persönlichen Beratungsgespräch wird darüber aufgeklärt wie die jeweilige Disposition bewertet werden kann und ob unter Umständen mehrere Behandlungen oder nur eine Behandlung erforderlich ist. Die meisten Klienten benötige nur eine Behandlung. In Einzelfällen können jedoch auch zwei Behandlungen empfehlenswert sein.

 

Wie viele Behandlungen sind notwendig?

Obwohl bereits direkt nach der ersten Behandlung ein Straffungsergebnis sichtbar ist, wird der gewünschte Regenerationsprozess der Haut bis zu 6 Monate nachwirken. Die Kollagenproduktion selbst wird noch bis zu zwölf Monate angeregt. Durch diese Behandlung kommt es zu einer Straffung des erschlafften Hautareals, so dass Falten und unerwünschte Fettansammlungen wie beim Doppelkinn  vollständig verschwinden können. Selbst hängende Augenlider, die so genannten Schlupflieder verschwinden ohne dass ein operativer Eingriff erforderlich wäre. 

 

Sind Pausen nach einer Hyaluron-, Botox- oder Filler-Behandlung einzuhalten?

Die Behandlung ist möglich, allerdings sind folgende Wartezeiten einzuhalten.

Hyaluron 2 Monate

Botox 4 Monate

Filler 6 Monate

Bei einer Kombination der Behandlungsarten ist immer die HIFU Behandlung zuerst anzuwenden. Selbstverständlich lässt sich die Behandlung auch mit einem chirurgischen Eingriff kombinieren.

 

Ist HIFU eine echte Alternative für ein Facelifting?

Es handelt sich hier nicht um einen Face-Lifting sondern lediglich um ein sogenanntes 
up-Lifting und ist mit einem chirurgischen Eingriff nicht zu vergleichen. Es stellt lediglich eine wirkungsvolle Alternative für all jene die einen chirurgischen Eingriff ablehnen.

 

Wie sicher ist die HIFU Methode?

Die neue hoch intensive fokussierte Ultraschallmethode ist durch den FDA (Food and Drug Administration) zugelassen. Die Ultraschalltechnik wird bereits seit 50 Jahren erfolgreich in der Therapie und Diagnostik eingesetzt. Klinische Studien haben die Sicherheit dieser Anwendungsmethode bestätigt.

 

Wer eignet sich für die HIFU Gesicht und Hals Behandlung?

Klienten, d.h. Männer und Frauen deren Hautelastizität und Straffheit zum Beispiel durch Alterung oder Sonneneinstrahlung verloren gegangen ist oder durch genetische Disposition zu hängenden Augenbrauen oder Augenlider neigen. Volljährigkeit ist eine Voraussetzung.

 

Für wen ist die HIFU Dekolleté Behandlung geeignet?

Bei Falten, die sich durch verstärkte Sonneneinstrahlung entwickelt haben oder durch seitliche Schlafposition entstanden sind.

 

Wann Sind die ersten Ergebnisse sichtbar?

Nach 2-3 Monaten wird die Haut bereits durch den Neuaufbau von frischem Kollagen eine sichtbare Veränderung zeigen. Das endgültige Ergebnis wird innerhalb von 3-4 Monaten zu erwarten sein.

 

Wie fühlt sich die Behandlung an?

Durch die kleinsten Korrelationspunkte unter der Haut wird eine vorübergehende Wärmeentwicklung wahrgenommen. Das Empfinden ist bei jedem Klienten individuell unterschiedlich. Bei besonders empfindlichen Klienten wird durch einen Kühlung der Haut der Behandlungsprozess so angenehm wie möglich gestaltet. 

Weitere Informationen erhalten Sie gerne in einem eingehenden Beratungsgespräch.